Wissenschaftlicher Beirat

Dem Vorstand ist ein ehrenamtlicher Wissenschaftlicher Beirat zur Seite gestellt.

Der Wissenschaftliche Beirat berät den Vorstand bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Ziele sowie im Vorfeld von Entscheidungen zu Fördermaßnahmen. Außerdem erarbeitet er Empfehlungen zur Auswahl und Priorisierung von Projekten im Sinne des Stiftungszwecks sowie für die Vergabe von Fördermitteln.

Der Wissenschaftliche Beirat setzt sich aus anerkannten Sachverständigen relevanter Fachgebiete der pharmazeutischen Wissenschaften zusammen, die sich mit Fragen der Arzneimittelqualität befassen. Zum Vorsitzenden wurde Prof. Dr. Werner Weitschies von der Universität Greifswald berufen.

Prof. Dr. Werner Weitschies

Prof. Dr. Werner Weitschies

Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats, Pharmazeut

Werner Weitschies wurde 1961 in Leutkirch im Allgäu geboren. Nach dem Studium der Pharmazie an der Freien Universität Berlin (1983-1987) und Promotion in Pharmazeutischer Technologie bei Prof. Dr. Rüdiger Gröning (1990) arbeitete er von 1990-1995 bei der Schering AG in Berlin in der Kontrastmittelforschung. Von 1996-1998 war er als Projektleiter im Institut für Diagnostikforschung an der Freien Universität Berlin tätig. Ende 1998 wurde er als Professor für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie nach Greifswald berufen.

Seine Hauptarbeitsgebiete sind die Aufklärung des Verhaltens von Arzneiformen und Arzneistoffen im menschlichen Körper mit dem Hauptaugenmerk auf die orale Applikation sowie die Entwicklung von realitätsnahen Prüfverfahren für die Arzneistofffreisetzung aus Darreichungsformen. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind die Entwicklung neuer Formulierungskonzepte für orale Darreichungsformen, biopharmazeutische Aspekte der Arzneimittelapplikation im und am Auge.

Werner Weitschies ist Autor oder Co-Autor von mehr als 270 Publikationen in Zeitschriften und Büchern sowie über 30 Patenten.

Kreis
zum Seitenanfang
Q